Beratung & Buchung 07138-9711-0

....einfach besser reisen.

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
Reisekalender

HN-Stimme Leserreise: Apulien - Rundreise durch 3000 Jahre lebendiger Geschichte - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
33528
Termin:
Preis:
ab 1798,00 € pro Person

Mit unserem Reiseleiter: Italienkenner Wolfgang Wiedinger

Apulien, die südlichste Region Italiens, von der Adria und dem Ionischen Meer umschlungen, ist reich an Geschichte, Kultur, Tradition und spektakulärer Naturschönheiten. Sie ist die Heimat der Trullis und des großen Staufers Friedrich II. Sein Castel del Monte, ein geometrisch-astrologisch bedeutsames und mystisch geheimnisvolles, architektonisches Rätsel. Lernen Sie eine Region in ihrer ganzen Vielfalt kennen, tauchen Sie ein in Kultur und Alltag, begegnen Sie Menschen und Landschaften.

 

1.Tag: Anreise nach Apulien - Schlachtfeld von Cannae
Morgens Bustransfer zum Flughafen Frankfurt. Um 9.50 Uhr Flug mit LUFTHANSA nach Neapel. Nach der Ankunft um 11.40 Uhr Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung, anschließend durchqueren Sie den "Italienischen Stiefel" und erreichen kurz vor Barletta das antike Schlachtfeld von Cannae. Hier wurde eine der berühmtesten Schlachten der Antike ausgetragen zwischen den Karthagern und den Römern. Die Schlacht von Cannae am 2.August 216 v. Chr. gilt bis heute als blutigster Höhepunkt des Zweiten Punischen Krieges, in dem die Römer vernichtend geschlagen wurden. Hannibals Kampfstrategie aus jener Zeit wird bis heute an vielen Militärakademien der Welt gelehrt. Von Cannae sind es nur wenige Kilometer nach Margherita di Savoia am Golf von Manfredonia. Nach der Ankunft Zimmerbezug im ****Grand Hotel Terme o.ä.


2. Tag: Gargano, unterwegs am Stiefelsporn – Foresta Umbra, die grüne Lunge des Gargano
Nach dem Frühstück fahren Sie auf reizvoller Strecke entlang der malerischen Adriaküste in den Gargano. Dieser weit ins Meer ragende Stiefelsporn, wurde dank seiner atemberaubenden Berglandschaft, seines dichten Waldes, seiner Küsten aus hellen Kalkschichten, geheimnisvollen Meereshöhlen und wunderschönen Badestränden, zum Nationalpark erklärt. Zwei traumhaft gelegene Städtchen mit malerischer Altstadt, Vieste und Peschici, werden Sie kennenlernen. Eine besondere Sehenswürdigkeit, die es nur im Gargano gibt, sind die an der Küste betriebenen Trabucchi, zum Fischfang errichtete Pfahlbauten. Sie wurden an Stellen errichtet, an denen, durch die Meeresströmung begünstigt, besonders viele Fischschwärme vorbeiziehen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine gemütliche Panoramafahrt durch den Foresta Umbra. Anschließend geht es wieder zurück zum Hotel nach Margherita di Savoia.

 

3. Tag: Geheimnisvolles Castel del Monte – Malerisches Trani und Barletta
Wie eine Krone thront das achteckige Castel del Monte von weither sichtbar auf einer Anhöhe. Viele Erklärungsversuche und wissenschaftliche Erkenntnisse haben es bislang nicht geschafft, der Architektonik und der Symbolik auch nur ein Stück weit näher zu kommen. Das Fehlen jedweder Verteidigungsanlagen deuten auf die private, sowie
repräsentative Nutzung des Kaisers hin. Weiterfahrt nach Trani, direkt an der Adria gelegen, einer stolzen Hafenstadt, die man unbedingt gesehen haben muß. Sie besichtigen die strahlend weiße Kathedrale San Nicola Pellegrino, die Königin unter den apulisch-romanischen Kathedralen. Direkt am Hafen steht das Schwabenkastell, das wie die Kathedrale und viele weitere Gebäude aus weißem Kalkstein erbaut wurden. Dieser helle Naturstein gibt der Stadt ein deutliches Gepräge. Die Gegend rund um den Hafen ist abends beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Auf dem Rückweg zum Hotel schauen Sie noch kurz in Barletta vorbei, denn den "Koloss" im Zentrum muß man zumindest gesehen haben. Übernachtung und Abendessen wieder im ****Grand Hotel Terme in Margherita di Savoia.

4.Tag: Apulische Metropole Bari
Die Hauptstadt Apuliens ist eine lebendige und sehenswerte Metropole, wobei der Corso Vittorio Emanuele deutlich das kompakte und überschaubare Zentrum in einen Neu- und einen Altstadtbereich trennt. In der Altstadt gruppieren sich die drei sehenswerten romanischen Kirchen: die Kathedrale San Sabino, die Basilika San Nicola und die reizvolle Kirche San Gregorio. Im Westen der Stadt erhebt sich majestätisch das Kastell, eine byzantinisch – normannische Gründung mit Erweiterungen durch Friedrich II. Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt werden Sie sicherlich auch auf Frauen treffen, die vor ihren Häusern die “Öhrchen“ (Orecchiette) für die apulische National-Pasta herstellen. Am Nachmittag besuchen Sie die Castellana Grotten, ein Besichtigungsschwerpunkt der besonderen Art. Das bizarre 1,6 km lange Höhlensystem mit spektakulären Stalagmiten und Stalaktiten ist die größte Touristenattraktion Italiens und führt in eine fantastische Märchenwelt. Die weiten, 70 Meter tiefen Hallen, bergen wundersame Steinformationen und machen das Ganze zu einem großen Erlebnis. Am späten Nachmittag Zimmerbezug im ****Grand Hotel Masseria Santa Lucia o.ä. in Ostuni Marina.

5.Tag: Bezauberndes Altamura - Matera, Kulturhauptstadt Europas 2019
Heute geht es nach Altamura, einer noch teilweise von Mauern umgebenen Stadt, die einst "Löwin Apuliens" genannt wurde. Ein wunderschönes Portal sehen Sie hier an der Kathedrale, die während der Regierungszeit Friedrichs II. im 13. Jahrhundert erbaut wurde. In einer kleinen Bäckerei probieren Sie das berühmte “Pane di Altamura“. Danach setzen Sie die Fahrt fort nach Matera, der berühmtesten Höhlenstadt der Welt. Das lebendige Freilichtmuseum zieht jeden Besucher in seinen Bann und lädt zu einem schönen Spaziergang entlang der “Strada Panoramica del Sassi“ ein mit traumhaftem Ausblick auf das einzigartige Höhlenlabyrinth. Da innerhalb der Stadtmauern der Platz zum Bauen immer knapper wurde, gruben die Mönche Kirchen, Klöster und Wohnungen in den weichen Tuffstein. Nach und nach schlossen sich Bauern, Hirten und Handwerker an, so daß eine feste Siedlung entstand. Anschließend fahren Sie zurück ins Hotel nach Ostuni Marina.

6.Tag: Ostuni, die weiße Stadt - Alberobello, Hauptstadt der Trulli
Ostuni ist die strahlende Vorzeigestadt der Provinz Brindisi. Schon von weitem erkennbar und unverwechselbar ist der helle Häuserkranz, der die Kuppen der Drei-Hügel-Stadt ziert. In der Neustadt sind die Gassen schnurgerade und in perfektem Weiß, die Altstadt dagegen verschlungen labyrinthisch mit hundertfach gekalkten Mauern. Hier unternehmen Sie einen gemütlichen Stadtrundgang, besuchen die gotische Kathedrale und haben anschließend noch etwas Freizeit für eigene Unternehmungen. Danach geht es weiter nach Alberobello, dem Zentrum der Trullis, diesen eigenwilligen, kegelförmigen Rundbauten aus Naturstein, die wohl in dieser Vielfalt an einem Ort einmalig ist. Kein Wunder, daß die gesamte Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Sie besichtigen den Trullo Sovrano und haben dann noch etwas Zeit zu einem Spaziergang durch die Ortschaft. Bevor Sie zum Hotel zurück fahren, besuchen Sie noch das reizende Städtchen Martina Franca, das neben Lecce eine Barockstadt von europäischem Rang ist. Die Stadt besitzt eines der interessantesten und schönsten urbanen Zentren der Region.

7.Tag: Lecce, das "Florenz des Südens" - Hafenstadt Otranto
Heute fahren Sie nach Lecce, eine der interessantesten Barockstädte Süditaliens. Eine reiche Dekoration aus dem lokalen, gelben Kalkstein charakterisiert zahlreiche Gebäude der apulischen Provinzhauptstadt, die auch “Florenz des Südens“ genannt wird. Besonders geprägt vom Stil des großen Barockmeisters Guiseppe Zimbalo sind der Bischofspalast und der Dom, die Basilika Santa Croce, die Kirche SS.Nicolò e Cataldo, die Piazza Sant’Oronzo sowie die "Chiesa del Rosario“. Außerdem besitzt Lecce auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus der Antike, wie z.B. die Säule von Sant’Oronzo und das römische Amphitheater aus dem 1. Jh. v. Chr. Weiterfahrt nach Otranto, dem südlichsten Hafen Apuliens. Sie besichtigen dort die Kathedrale mit dem wunderschönen großflächigen Fußbodenmosaik und der Krypta, die sehenswerte byzantinische Petruskirche sowie das Schloss von außen. Danach haben Sie noch Gelegenheit zu einem Spaziergang am Meer.
Weiterfahrt zum ****Hotel Tenuta Moreno o.ä. in Mesagne.

8.Tag: Besuch im "Consorzio dei Vini Mandúria" - Brindisi am "Absatz des Stiefels"
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Mandúria im Salento, Heimat des berühmten Rotweins "Doppio Passo". Er wird nach einem traditionellen Produktionsverfahren aus Primitivo-Trauben gekeltert. Eine Besonderheit ist, daß der Wein nach der ersten Gärung noch einmal auf die Schalen gegeben wird, um dort ein zweites Mal zu vergären. Sie besuchen das "Consorzio dei Vini Mandúria" und verkosten anschließend die nuancenreichen Weine. Dazu wird Ihnen ein Imbiss serviert. Nach der Mittagspause lernen Sie die zweitgrößte Stadt Apuliens, Brindisi, kennen, die erst unter normannischer und staufischer Herrschaft – vor allem unter Friedrich II - als Hafenstadt eine positive Wende erfuhr und sich zum wichtigsten Kreuzfahrerhafen Süditaliens entwickelte. Natürlich hat hier Friedrich II. auch seine Spuren hinterlassen in Form des mächtigen “Castello Svevo“, das heute vom italienischen Militär genutzt wird. Sie unternehmen einen wunderschönen Spaziergang durch die historische Innenstadt von Brindisi und besichtigen den mittelalterlichen Dom, in dem Friedrich seine zweite Frau, Jolanda von Brienne, Erbin des Königreichs von Jerusalem, geheiratet hat. Sehenswert ist auch das Teatro Verdi, da es weltweit das einzige Theater ist, das über einer archäologischen Zone erbaut wurde. Nach einem erlebnisreichen Tag geht es zurück zu Ihrem Hotel in Mesagne.

9. Tag: Heimreise - Ciao Puglia!
Heute heißt es Abschied nehmen von der traumhaften mediterranen Landschaft Apuliens. Sie fahren immer der Adriaküste entlang bis nach Bari. Um 13.05 Uhr fliegen Sie mit der LUFTHANSA wieder zurück nach Frankfurt, Ankunft um 15.10 Uhr. Rücktransfer mit dem Bus zu den Ausgangsorten.

- Programmänderungen vorbehalten -

 

  • Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Flüge mit LUFTHANSA in der Economy Class von Frankfurt nach Neapel und von Bari nach Frankfurt inkl. Flugsteuern und -gebühren, Kerosinzuschlag (Stand: August 2017)
  • 20 kg Freigepäck + 8 kg Handgepäck
  • Rundreise in einem modernen klimatisierten Reisebus ab Neapel / bis Bari
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung ab Neapel / bis Bari
  • Begrüßungscocktail
  • 3 x Übernachtung im ****Grand Hotel Terme in Margherita die Savoia o.ä.
  • 3 x Übernachtung im ****Grand Hotel Masseria Santa Lucia in Ostuni Marina o.ä.
  • 2 x Übernachtung im ****Hotel Tenuta Moreno in Mesagne o.ä.
  • 8 x Frühstücksbuffet
  • 8 x Abendessen in den Hotels als 3-Gänge-Menü
  • Besuch im "Consorzio dei Vini Mandúria" inkl. Weinprobe und Mittagsimbiss
  • Eintritte: Trullo Sovrano in Alberobello, Kirche San Nicola in Bari, Castel del Monte, 2 Höhlenkirchen und 1 Höhlenwohnung in Matera
  • Reiseleitung Wolfgang Wiedinger
  • City Tax

ABO-Bonus: HST-Abonnenten erhalten pro Buchung einen hochwertigen Apulien-Reiseführer!

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen.
Gültiger Personalausweis erforderlich.

Diese Reise ist von allen Ermäßigungen ausgeschlossen!
 

4-Sterne Hotels

 
  • Pro Person im Doppelzimmer
    1798,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    2028,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Heilbronn - Omnibusbahnhof Karlstraße (hinter der Harmonie)
    0,00 €

Sie wohnen in 4* Hotels in Apulien. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche, WC, Fön, Klimaanlage, TV, Telefon.