Beratung & Buchung 07138-9711-0

....einfach besser reisen.

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
Reisekalender

HN-Stimme Leserreise: Kalabrien - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1798,00 € pro Person

Kalabrien - Italiens wilde Stiefelspitze

Kalabrien liegt an der Spitze des italienischen Stiefels, umspült vom Wasser des Ionischen und Tyrrhenischen Meeres, von Sizilien nur durch die 3 km breite Straße von Messina getrennt. Das angenehme Klima, die wunderschönen Farben des Meeres, die von Sandstränden unterbrochenen felsigen Küsten, die wilde, geheimnisvolle Landschaft, der deftige und unverfälschte Geschmack der heimischen Küche und die Zeugnisse der antiken Vergangenheit, machen Kalabrien zu einem einzigartigen Landstrich.

Reiseleitung: Wolfgang Wiedinger

 

1. Tag: Anreise nach Kalabrien
Morgens Bustransfer zum Flughafen Frankfurt. Um 11.45 Uhr Abflug mit ALITALIA via Rom nach Lamezia Terme. Nach der Ankunft um 15.45 Uhr Empfang durch Ihre Reiseleitung und Fahrt zum ****Hotel Royal nach Cosenza. Nach einem Begrüßungscocktail, Zimmerbezug, danach gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Provinzhauptstadt Cosenza – Bezauberndes Sila-Gebirge
Am Vormittag lernen Sie Cosenza, die Provinzhauptstadt und Sitz des Erzbischofs, kennen. Sie besuchen die frühgotische Kathedrale Santa Maria Assunta aus dem 12. Jahrhundert und die angrenzende Kapelle der Madonna del Pilerio, Schutzpatronin von Cosenza. Ebenfalls sehenswert ist die Kirche und das Kloster San Francesco d’Assisi. Diese dreischiffige Kirche birgt wertvolle Kunstschätze, u.a. Werke von Daniel Russo. Danach Aufstieg zum Kastell, von wo man einen herrlichen Panoramablick über die ganze Stadt hat. Durch die reizvolle Landschaft geht es weiter zum Sila-Gebirge, einem Naturschutzpark mit dem ausgedehntesten Waldgebiet Süditaliens auf einer Hochebene von 1.200 - 1.400 m. Hier nehmen Sie einen rustikalen Mittagsimbiss in einem Eisenbahnwaggon ein. Anschließend Spaziergang durch ein typisches Dorf. Rückfahrt zu Ihrem Hotel nach Cosenza.

3. Tag: Malerische Städtchen Altomonte und Rossano – Antikes Sybaris
Nach dem Frühstück besuchen Sie heute den Norden Kalabriens. Ihr erster Stopp ist das ca. 5.000 Einwohner zählende Städtchen Altomonte (Hoher Berg), das malerisch oberhalb des Esaro-Tals liegt. Der alte Ortskern wird überragt von der gotischen Kirche Santa Maria della Consolazione. Ein Rundgang führt uns durch das sehenswerte historische Zentrum mit interessanten Bauwerken wie dem Normannenturm Torre Pallotta oder dem Kastell aus dem 12. Jahrhundert. Nachmittags Fahrt nach Sibari am Ionischen Meer. Besuch der archäologischen Zone (Parco del Cavallo und Parco dei Torri), die Ende des 19. Jh. entdeckt wurde. Im Parco del Cavallo ist eine Straße aus dem 4. Jh. freigelegt worden. Im Osten befinden sich die Ausgrabungen einer Nekropole und nördlich fand man die Reste eines Handwerkerviertels des antiken Sybaris. In Rossano genießen Sie zum Abschluss des Tages einen Spaziergang durch den historischen Stadtkern. Sie sehen die mehrmals umgebaute dreischiffige Kathedrale mit der einzigartigen Kassettendecke und das Fresko der Madonna Achiropita (ein Beispiel für byzantinische Kunst) aus dem 8./9. Jh. Übernachtung wieder in Cosenza.

4. Tag: Antikes Crotone – Le Castella - Hotelbezug in Tropea
Auf der Fahrt nach Crotone, dem von griechischen Kolonisten 708 v. Chr. gegründeten Kroton, besichtigen Sie das Ausgrabungsgelände „Capo Colonna“ am Heraion mit Tempeln, Via Sacra usw.. Weiterfahrt nach Crotone. Spaziergang durch das lebhafte historische Stadtzentrum. Mittelpunkt der Stadt ist die Piazza Pitagora, benannt nach dem berühmtesten Bürger von Kroton, dem Mathematiker und Philosoph Pythagoras. Besuch des Kastells, das im Jahre 1541 errichtet wurde und heute noch über intakte Außenmauern und Rundtürme verfügt. Ebenfalls sehenswert ist der Dom Santa Maria Assunta, dessen Fassade zwischen dem 17. und 18. Jh. im klassizistischen Stil erneuert wurde. Weiterfahrt nach Le Castella und Besuch des aragonesichen Kastells, das einzige in Süditalien, das direkt am Meer errichtet wurde. Zeit zur freien Verfügung im Ort, danach Fahrt zum ****Hotel Tropis in Tropea.

5. Tag: Mittelalterliches Pizzo – Malerisches Tropea – Capo Vaticano
Morgens Fahrt nach Pizzo, einer kleinen mittelalterlichen Stadt, die von einer Burg aus der Anjou-Zeit überragt wird. Spaziergang entlang der Piazza della Repubblica und kurzer Besuch der barocken Kirche San Giorgio. Ebenfalls sehenswert ist die suggestive Felsenkirche Piedigrotta mit den interessanten Tuffsteinfiguren. Rückfahrt nach Tropea und Besichtigung des malerischen Städtchens. Spaziergang entlang der schmalen Gassen bis zur Piazza Ercole, wo sich das Gebäude „Il Sedile dei Nobili“ aus dem 18. Jh. befindet. Besuch der Kathedrale, in der das Gemälde der Madonna di Romania bewundert werden kann. Danach Zeit zur freien Verfügung. Im Anschluss Panoramafahrt entlang der Küste mit ihren langen Sandstränden nach Capo Vaticano. Aufenthalt, Gelegenheit zu einem Spaziergang durch den hübschen Ort, bei gutem Wetter Bademöglichkeit. Rückfahrt zum Hotel nach Tropea.

6. Tag: Ausflug zu den Inseln des Windes - Das Äolische Intermezzo
Morgens Überfahrt mit der Fähre nach Lipari, der größten Insel des Äolischen Archipels, die in der Antike „Meligunis” genannt wurde. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und bekannt für die Obsidianverarbeitung. Bei einer Inselrundfahrt kurzer Halt bei den Obsidian-Steinbrüchen und weitere Besichtigungen auf der Insel: Besuch des Archäologischen Parks mit der Kathedrale und dem Normannenkreuzgang. Anschließend Überfahrt nach Vulcano, die in der Mythologie die Heimat des Feuergottes Hephästus war. Auch diese Insel ist vulkanischen Ursprungs und weist eine Felsküste, unterbrochen von schönen, schwarzen Lavastränden auf, deren Besonderheit die heißen Quellen und Natur-Schwefelbäder sind. Falls es die Wetterbedingungen erlauben, Zeit zum Baden im Heilschlamm oder in den heißen Quellen. Anschließend Überfahrt zur Insel Stromboli, mit dem kleinsten, noch tätigen Vulkan Europas. Freizeit auf der Insel. Am späten Nachmittag Bootsfahrt zur Feuerstraße („Sciara del Fuoco”), wo man dem einmaligen und unvergesslichen, nächtlichen Spektakel der Lavaausstöße, begleitet von Explosionen, beiwohnen kann. Am Abend gegen 21:00 Uhr Rückfahrt zum Hotel nach Tropea.

7. Tag: Hübsches Gerace – Historisches Locri
Fahrt nach Gerace, einem der schönsten Dörfer Italiens. Die griechische Gründung war die erste Stadt der Magna Grecia mit schriftlichem Rechtskodex. Dieser kleine Ort erlebte seine Blütezeit unter der Herrschaft der Normannen. In Gerace wird noch heute Keramik nach alter Tradition hergestellt. Im unteren Teil der Stadt ist die byzantinische Kirche Santa Maria del Mastro besonders sehenswert. Spaziergang durch den pittoresken Ort und Besuch des normannischen Doms. Der Dom von Gerace ist der größte Kalabriens und von enormer Bedeutung für die Stadtgeschichte, da er die Kontinuität zwischen dem antiken Lokroi und dem mittelalterlichen Gerace bewahrt hat. Weiterfahrt nach Locri und Besuch des archäologischen Parks, der sich zwischen Meer, Feldern und Olivenhainen befindet. Besonders sehenswert sind die Mauerreste des ionischen Tempels Marasa und die Säulenhalle des Hafens. Anhand der freigelegenen Mauerreste konnte man erschließen, dass eine 7 km lange Mauer die Stadt umgab. Ebenfalls zu bewundern sind die Fundamente des griechischen Theaters. Auf der Rückfahrt zum Hotel in Tropea Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebes inkl. Öl- sowie Weinprobe.

8. Tag: Reggio di Calabria – Geisterstadt Pentidattilo – Fischerdorf Scilla
Fahrt nach Reggio di Calabria. Besichtigung des Archäologischen Museums mit den berühmten Bronzefiguren von Riace. Gelegenheit zum individuellen Spaziergang auf dem Lungomare Matteotti, der Flaniermeile der Stadt. Fakultativ Besuch einer „Bergamotteria“ im Stadtzentrum. Dort werden Liköre, Tee, Marmeladen usw. angeboten, die aus örtlich angebauten Bergamotten hergestellt werden. Weiterfahrt zu dem in 400 m Höhe gelegenen Ort Pentedattilo. Spaziergang durch das Geisterstädtchen und Besichtigung der Kirche „della Canderola“ und der Kirche „SS. Pietro e Paulo“, sowie der Burgruinen aus dem 13. Jh. Danach erleben Sie noch das Fischerdörfchen Scilla mit seinem aus Homers Odyssee berühmten Felsen. Besuch des reizvollen Ortes hoch über dem Meer und Freizeit. Übernachtung wieder in Tropea.

9. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der traumhaften Landschaft Kalabriens. Transfer zum Flughafen von Lamezia Terme. Um 12.20 Uhr Abflug mit ALITALIA via Rom nach Frankfurt, Ankunft um 17.45 Uhr. Nach der Ankunft Bustransfer zu den Ausgangsorten.
 

  • Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Flüge mit ALITALIA in der Economy Class von Frankfurt via Rom nach Lamezia Terme und zurück inkl. Flugsteuern und -gebühren, Kerosinzuschlag (Stand: August 2016)
  • 20 kg Freigepäck + 8 kg Handgepäck
  • Rundreise in einem modernen klimatisierten Reisebus ab/bis Flughafen Lamezia Terme
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Lamezia Terme
  • 3 x Übernachtung im ****Hotel Royal in Cosenza
  • 5 x Übernachtung im ****Hotel Tropis in Tropea
  • 8 x Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen in den Hotels als 3-Gänge-Menü oder Buffet
  • 1 x Mittagessen am 6. Tag auf Lipari oder Vulcano
  • 1 x Mittagsimbiss inkl. Getränke in einem Eisenbahnwaggon im Sila-Gebirge
  • Ausflug zu den Äolischen Inseln inkl. Schiffsüberfahrten und Busrundfahrt auf Lipari mit örtlichem Bus
  • Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebs mit anschl. Öl- und Weinverkostung
  • Besuch einer Bergamotteria mit kleiner Kostprobe
  • Zugfahrt Gerace
  • Eintritte: Schloss Cosenza, Museo Civico in Altomonte, Museo Moliterno in Altomonte inkl. Likördegustation, Schloss in Le Casella, Castello und Piedigrotta in Pizzo, Archäologisches Museum Reggio di Calabria, archäologischer Park Lipari, Eintritt antikes Sybaris inkl. Museum, Normannen-Kreuzgang, Archäologischer Park Locri 
  • Reiseleitung Wolfgang Wiedinger
     

Mindestteilnehmerzahl 25 Personen!

 

Diese Reise ist von allen Ermäßigungen ausgeschlossen!

Hotel laut Ausschreibung

  • Doppelzimmer Dusche/WC
    1798,00 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    2008,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Heilbronn - Omnibusbahnhof Karlstraße (hinter der Harmonie)
    0,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • ABO - Bonus
    0,00 €