Beratung & Buchung 07138-9711-0

....einfach besser reisen.

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
Reisekalender

Radurlaub, da wo Burgen aus Felsen wachsen - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
MUESO23+36710
Termin:
Preis:
ab 698,00 € pro Person

Ihre Reiseleitung: Friedhelm Messow

Die Pfalz ist das zweitgrößte zusammenhängende deutsche Weinbaugebiet und im milden Klima des Oberrheingrabens wachsen seit der Römerzeit nicht nur Trauben für den schmackhaften Rebensaft, sondern auch Mandel- und Esskastanienbäume gedeihen entlang des Haardtgebirges prächtig. Diese Radreise führt Sie auf dem Radfernweg "Deutsche Weinstraße“ vom südlichen Pfälzer Wald bis in die Nordvogesen. Vorbei an rund 60 Millionen Rebstöcken und malerisch verwinkelten Weindörfern genießen Sie die "beste Weinsicht der Pfalz“ und im ältesten Weinberg der Welt bei Rhodt bestaunen Sie die berühmten Traminerreben, die dort seit rund 350 Jahren angebaut werden. Im Pfälzer Wald beginnt das Dahn-Annweiler-Felsenland, wo malerische Burgruinen, zahlreiche Bach- und Flusstäler – gesäumt von Buchen und uralten Eichen – und eindrucksvolle Felsgebilde mit fantasievollen Namen die Landschaft prägen: Teufelstisch, Drachenfels, Rappenfels, Handschuhkopf oder Braut und Bräutigam sind nur einige von ihnen.

01 Gemüse, Weinreben & Wald
Der Bus bringt Sie nach Dudenhofen bei Speyer, wo Ihre Radreise beginnt. Sie folgen den regionalen Routen "Vom Rhein zum Wein“ und dem "Kraut- und Rüben-Radweg“, wo auf den fruchtbaren Feldern zahlreiche Gemüsesorten, vor allem Spargel, angebaut werden. Nach einem kurzen Waldstück eröffnet sich Ihnen bei Freimersheim ein beeindruckender Blick auf ein Meer aus Weinstöcken, die anders als in Baden-Württemberg oder an der Mosel nicht an steilen Hängen, sondern in der Ebene wachsen. Sie erreichen den Anstieg zum Haardtgebirge und passieren die bekanntesten Ort der Deutschen Weinstraße: Maikammer, St. Martin, Edenkoben, Rhodt und Siebeldingen. Von hier aus geht es weiter auf dem Queichtal-Radweg über Annweiler am Trifels, mit seiner Reichsfeste, und Wilgartswiesen bis nach Hauenstein. Dort erwartet Sie der Bus, der Sie zum Hotel bringt. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die letzten 15 Kilometer über Hinterweidenthal, zuerst flach, dann mäßig bergan, leicht kurvig und ebenso mäßig bergab bis zum Hotel zu radeln.
Radstrecke: ca. 50 km; ca. 400 hm

02/03 Bizarre Felsen, kühne Burg(ruin)en, lange Täler
An den kommenden beiden Tagen erwarten Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Region: Die Burgruine Gräfenstein mit ihrem siebeneckigen Bergfried und der Luitpoldturm mit 200 Stufen auf 610 m Meereshöhe, der eine großartige 360-Grad-Rundumsicht über die Region ermöglicht, sind nur einige davon. Rund um Lemberg, Hinterweidenthal, Dahn, Bundenthal und Fischbach ragen beeindruckende Felsgebilde aus dem Boden und die Burgruinen Altdahn, Neudahn, Drachenfels, Fleckenstein und Wasigenstein blicken majestätisch auf die hügelige Landschaft hinab. Oft erschließen sich die märchenhaften Namen von selbst, manchmal gehört etwas Fantasie dazu. Der Naturpark Pfälzer Wald und der Parc Naturel Régional der nördlichen Vogesen werten das grenzüberschreitende Bergwaldgebiet zwischen Pirmasens und Landau auf der einen und Bitche und Wissembourg in Lothringen und dem Elsass auf der anderen Seite in besonderem Maße auf. Lange Bachtäler erleichtern das Fortkommen, viele Rundtouren sind gut ausgewiesen, aus mehreren kleineren Runden lässt sich leicht ein tagfüllendes Programm zusammenstellen. Der Bus begleitet Sie auf Ihrem Weg und bringt Sie zurück zum Hotel. Die zweite Tagestour hat ihren Startpunkt am nächsten Morgen in Dahn.

Tourverlauf 1 (Südpfalz): Startpunkt Hotel – Hinterweidenthal (Teufelstisch) – Wieslauter- bzw. Zieglertal – Ruine Gräfenstein – Merzalben – Leimen i. d. Pf. – Luitpoldturm – Hauenstein (Einkehr, Besichtigung des Schuhmuseums), Bustransfer zum Hotel.
Radstrecke: ca. 45 km, ca. 700 hm

Tourverlauf 2 (Nordvogesen): Bustransfer vom Hotel nach Dahn; Radwege Wieslautertal und Biosphärentour: Bundenthal – Schönau – Wengelsbach – Ruine Wasigenstein – Obersteinbach – Ludwigswinkel – Fischbach bei Dahn, Fischbach- und Moosbachtal – Dahn. Bustransfer zum Hotel.
Radstrecke: ca. 52 km, ca. 500 hm

04 Wie im Zeitraffer zurück an den Rhein
Heute radeln Sie in Richtung Osten bis an den Rhein. Nicht auf dem Europäischen Radweg "Radeln im Pamina-Raum“ im Lautertal, der Sie auf schnellstem Wege bequem zum Ziel führen würde, sondern über kleine Umwege, die Ihnen weitere Höhepunkte der Region versprechen: Nach einer Besichtigung der Burg Berwartstein radeln Sie auf dem Klingbach-Radweg über Klingenmünster wieder raus aus dem Pfälzer Wald ins Hügelland und schließlich in die Ebene bis zum Rhein. In Germersheim erwartet Sie Ihr Bus, der Sie mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck zurück zu den Ausgangsorten bringt.
Radstrecke: ca. 60 km, ca. 300 Hm

  • Fahrt im 4*/5* Reisebus
  • Busbegleitung mit Radtransport
  • 3 x ÜF-Buffet im Hotel
  • 2 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant
  • 4 x Radausflüge mit Radreiseleitung
  • 1 x Besichtigung Schuhmuseum Hauenstein
  • 1 x Besichtigung Burg Berwartstein

Weitere Eintritte, ggf. Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen.
Gültiger Personalausweis oder Reisepreis erforderlich.
Anforderungsprofil: Die Radreise ist für geübte Radfahrer mit guter Kondition geeignet.

Hotel Ständenhof, Ruppertsweiler

 
Details
  • Hotel Ständenhof, Ruppertsweiler, Doppelzimmer
    698,00 €
  • Hotel Ständenhof, Ruppertsweiler, Einzelzimmer
    776,00 €

Hotel Ständenhof, Ruppertsweiler

 

Das 3* Hotel in Ruppertsweiler liegt zwischen Pirmasens und Hauenstein und ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Aktivitäten. Alle Zimmer sind komfortabel mit Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage und Flachbild-TV ausgestattet.
www.hotel-landgasthaus-staendenhof.de